Laura Lipp fuhr zur Europameisterschaft

Laura Lipp fuhr zur Europameisterschaft

16 Jährige Nachwuchsspielerin des TuS in Polen mit dabei

Spielerin des TuS Rugby Fürstenfeldbruck bei der Europameisterschaft

Die 16 jährige Laura Lipp hatte am letzten Augustwochenende die besondere Ehre im Trikot der deutschen 7er Rugby Nationalmannschaft bei der U18 EM in Polen zu spielen. Schon zuvor hatte Sie die Trainer der deutschen U18 Nationalmannschaft auf sich aufmerksam gemacht und wurde so zu einem Trainingslager eingeladen. Dort setzte sie sich gegen Spielerinnen aus ganz Deutschland durch und wurde so eine von 12 nominierten Spielerinnen, die bei der EM teilnehmen durften.
Die Athletin war schon immer sportlich sehr begabt und konnte jahrelang Erfahrung beim Turnen sammeln. Als sie dann gemeinsam mit ihrem Bruder vor drei Jahren begann Rugby zu spielen, konnte sie durch ihr sportliches Geschick in dieser neuen Sportart Fortschritte machen. Schnell fand sie sich in Fürstenfeldbruck im Jugendteam zurecht und konnte bald auch schon mit 15 Jahren im Damenteam spielen. Auch auf Bayern Ebene wurde ihr Talent bald erkannt und so brillierte sie auch bereits im Trikot der bayerischen Auswahlmannschaft.
Da im 7er Rugby ein Spiel nur zweimal sieben Minuten dauert, eignet es sich hervorragend dazu in Turnierform ausgetragen zu werden. Daher fand die ganze EM an einem einzigen Wochenende in Polen statt. Beim ersten Spiel war das deutsche Team gegen Portugal erfolgreich. Gegen die späteren Europameisterinnen aus Frankreich mussten die U18 Mädels im zweiten Spiel recht deutlich geschlagen geben. Leider verloren sie im Anschluss mit nur einem Punkt Differenz gegen Tschechien und verpassten so extrem unglücklich den Einzug ins Viertelfinale. Dafür konnten am nächsten Tag zwei von drei Spielen gewonnen werden. Die Brucker Spielerin Laura konnte dabei im Spiel gegen Polen sogar einen Versuch legen und damit fünf Punkte für das deutsche Team holen!
Wer selbst einmal Lust hat Rugby auszuprobieren, hat dazu am 15.09. um 11 Uhr und 18.09. um 18:30 Uhr auf der Klosterwiese in Fürstenfeldbruck die Chance dazu. Und wer weiß, vielleicht kommt ja bald eine weitere Spielerin oder Spieler in den Genuss das Trikot der deutschen Nationalmannschaft tragen zu dürfen.